Kaffeehaus-Schmankerl
Österreichische Kaffeehausklassiker


Kaffeehaus ist überall so lautet ein Kapitel in Friedrich Torbergs legendärem Buch ?Die Tante Jolesch?, das sehr gut die Bedeutung des ?Wiener Kaffeehauses? beschreibt. Im 19. Jahrhundert breitete sich dieser Kaffeehaustyp in alle österreichische Länder aus, so daß aus dem Wiener Kaffeehaus eine österreichische Institution wurde. Eine Institution, deren klassische Kaffeespezialitäten in Ihrer Vielfalt und Raffinesse weltweit einzigartig sind.

Klicken Sie zum Vergrössern auf das gewünschte Bild.

Kleiner SchwarzerKleiner Schwarzer
Ein Mokka in kleiner Schale, auf Wunsch auch „kurz“ serviert
Kleiner BraunerKleiner Brauner
Ein Mokka in kleiner Schale mit Kaffeeobers serviert

Großer BraunerGroßer Brauner
Ein doppelter Mokka in größerer Schale mit Kaffeeobers serviert
Großer SchwarzerGroßer Schwarzer
Ein doppelter Mokka in größerer Schale, auf Wunsch auch „kurz“ serviert
FranziskanerFranziskaner
Eine Melange mit Schlagobers –
statt Milchschaumhaube
MelangeMelange
Ein Mokka, etwas verlängert, mit warmer Milch versetzt und Milchschaumhaube; in großer Schale serviert
Eine Schale GoldKleine Schale Gold
Ein Mokka mit heißer Milch aufgegossen und Milchschaumhaube, in einer kleinen Schale serviert
Kaffee VerkehrtKaffee verkehrt
Ein Mokka mit sehr viel Milch; ein heller Milchkaffee

Verlängerter SchwarzerVerlängerter Schwarzer
Ein Mokka in einer großen Schale mit heißem Wasser aufgegossen
Verlängerter BraunerVerlängerter Brauner
Ein Mokka in einer großen Schale mit heißem Wasser aufgegossen und einem Schuß Kaffeeobers

EinspännerEinspänner
Ein Mokka mit aufgesetztem Schlagobers; in einem Einspännerglas, mit Staubzucker extra serviert
KapuzinerKapuziner
Ein doppelter Mokka mit Schlagobers


Impressum | Sitemap | Startseite
  © Das Wiener Kaffeehaus 2012